Fahrlehrerlaubnis CE (LKW-Güterkraftverkehr)

Qualifizieren Sie sich weiter und bilden Fahrschüler auf dem Lkw ab 3,5t in Theorie und Praxis aus. Somit erweitern Sie ihr Aufgabengebiet erneut. Sie dürfen nicht nur Fahrlehrertätigkeiten ausüben, sondern auch als Dozent/Lehrkraft für die EU-Berufskraftfahrer Aus-und Weiterbildung tätig sein.

Termine & Preise

Info-Veranstaltung

Dienstag, 12.01.2021
17:45 – 19:00 Uhr
Präsentation um 18 Uhr

oder auf Wunsch, einen persönlichen Termin
Anmeldung unter     +492208 919 626 0

Geförderte Angebote

Hier kommen Sie zu unseren geförderten Angeboten

weitere Informationen

Dauer & Ablauf

Theortische und praktische Ausbildung:

2 Monate

Praktikum:

0 Monate

Gesamt:

2 Monate

Auszug aus dem Fahrlehrergesetz §2

(3) Die Dauer der Ausbildung nach Absatz 1 Satz 1 Nr. 6 beträgt

1. für Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE fünfeinhalb Monate in einer Fahrlehrerausbildungsstätte und viereinhalb Monate in einer Ausbildungsfahrschule,

2. für Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse A zusätzlich einen Monat in einer Fahrlehrerausbildungsstätte,

3. für Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE oder DE zusätzlich zwei Monate in einer Fahrlehrerausbildungsstätte.

Besitzt der Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse DE die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE, so verkürzt sich die Ausbildungsdauer um einen Monat. Das gleiche gilt, wenn der Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE die Fahrlehrerlaubnis der Klasse DE besitzt.

Vorraussetzungen

Mindestalter

21 Jahre

Körperliche und geistige Eignung, Zuverlässigkeit

Geistig, körperlich und fachlich geeignet

Berufsausbildung

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossener Hauptschulbildung oder eine gleichwertige Vorbildung

Fahrerlaubnis

Klassen B und CE


Besitz Fahrerlaubnis

2 Jahre CE oder 60 Stunden Zusatzausbildung

Fachliche Eignung

Bestehen der Fahrlehrerprüfung Klasse CE

Unzuverlässig im Sinne des Satzes 1 Nummer 4 ist der Bewerber insbesondere dann, wenn er wiederholt die Pflichten gröblich verletzt hat, die ihm nach diesem Gesetz oder den auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen obliegen.

(2) Des zweijährigen Besitzes einer Fahrerlaubnis der Klasse CE oder D bedarf es nicht, wenn der Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE oder D sechs Monate lang hauptberuflich – als Angehöriger der Bundeswehr, der Bundespolizei oder der Polizei überwiegend – Kraftfahrzeuge der beantragten Klasse geführt oder sich nach Erwerb der Fahrerlaubnis einer 60 Fahrstunden zu 45 Minuten umfassenden Zusatzausbildung in einer Fahrschule auf solchen Kraftfahrzeugen unterzogen hat.

Termine / Preise

gruppe

GRUPPE

art

ART

ort

ORT

time

TERMIN

Fahrlehrer-Ausbildung Fahrlehrerausbildung Klasse CE Niederkassel 25.10.2021 Details