+49 2208 99 89 67 6000

(kostenlos a. d. dt. Festnetz)

Die Fahrlehrer  Aus- und Weiterbildungsstätte!

 

 

 

Fahrlehrerausbildung

Fahrlehrer haben die Aufgabe, den Fahrschüler zu einem sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Verkehrsteilnehmer auszubilden.

Hier finden Sie einen Überblick der Fahrlehrerlaubnisklassen A, BE, CE und DE.

Ausbildung zum Fahrlehrer in der Verkehrsfachschule Rheinland

Die VFR Verkehrsfachschule Rheinland GmbH bietet eine qualifizierte Fahrlehrerausbildung im Raum Siegburg, Köln, Bonn und Niederkassel an.

An einem attraktiven Standort im Einkaufspark in Niederkassel – Ranzel, verkehrsgünstig zwischen Köln und Bonn gelegen, befindet sich das moderne Verkehrsausbildungszentrum mit amtlich anerkannter Fahrlehrerausbildungsstätte.

Folgende Stellen bieten hier Förderungen an:

  • Agentur für Arbeit/Jobcenter (Bildungsgutschein)
  • Bezirksregierung (Meister-BAföG) 
  • Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaft 
  • Berufsförderungsdienst (Bundeswehr) 
  • IHK, VHS, Handwerkskammer (Bildungsscheck)

Voraussetzungen für den Beruf des Fahrlehrers

Die VFR Verkehrsfachschule Rheinland GmbH ist eine staatlich anerkannte und zertifizierte Ausbildungsstätte. Der theoretische Teil der Fahrlehrerausbildung dauert insgesamt fünf Monate und wird ergänzt durch ein 4,5-monatiges Praktikum in einer Fahrschule

Voraussetzungen für den Erwerb der Fahrlehrerlaubnis (§ 2 FahrlG):

  • Mindestalter 22 Jahre
  • Geistig, körperlich und fachlich geeignet
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossenerHauptschule oder eine gleichwertige Vorbildung (z. B. Abitur, längere berufliche Selbstständigkeit, Bundeswehr usw.)
  • Besitz der Fahrerlaubnis Kl. B /BE sowie ausreichende Fahrpraxis (mindestens 3 Jahre Fahrpraxis Klasse B innerhalb der letzten fünf Jahre)
  • Spätestens bis zur fahrpraktischen Prüfung muss zusätzlich die Fahrerlaubnis Klasse A und Fahrerlaubnis Klasse C/CE vorliegen
  • Nachweis der fachlichen Eignung (Prüfung)

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Fahrlehrerausbildung

Fahrlehrerlaubnis Klasse A (Motorrad)

Mit der Fahrlehrerlaubnis Klasse A darf Mofa, Klasse AM, A1, A2 und A ausgebildet werden. Dadurch ist der Fahrlehrer in den Fahrschulen flexibel einsetzbar und hat einen sehr abwechslungsreichen Beruf.

Fahrlehrererlaubnis A (Motorrad)

Fahrlehrerlaubnis Klasse CE (LKW-Güterkraftverkehr)

Qualifikation zur Ausbildung der Fahrschüler auf dem Lkw ab 3,5t in Theorie und Praxis. Somit wird das Aufgabengebiet erweitert, neben der Tätigkeit des Fahrlehrers besteht die Möglichkeit als Dozent/Lehrkraft für die EU-Berufskraftfahrer Aus-und Weiterbildung tätig zu sein.

Fahrlehrererlaubnis CE (LKW-Güterkraftverkehr)

Fahrlehrerlaubnis Klasse DE (Bus-Personenbeförderung)

Busfahrer werden immer benötigt und somit auch Fahrlehrer der Klasse DE. Genauso wie die Fahrlehrerlaubnis der Klasse CE berechtigt Sie mit der Fahrlehrerlaubnis der Klasse DE in die Aus-und Weiterbildung für EU-Berufskraftfahrer einzusteigen.

Fahrlehrererlaubnis DE (Bus)

Fortbildungen

Fahrlehrerfortbildung § 33a(1) FahrlG

Nachdem Sie die Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE erhalten haben, müssen Sie alle vier Jahre an einem dreitägigen Fortbildungslehrgang oder aber jedes Jahr an einem eintägigen Fortbildungslehrgang teilnehmen. Diese Lehrgänge bieten wir fast jeden Monat an.

Fahrschulbetriebswirtschaftslehrgang

Wenn Sie sich nun als Fahrlehrer selbstständig machen möchten oder als verantwortlicher Leiter in einer Fahrschule tätig werden möchten, benötigen Sie einen 70 stündigen Fahrschulbetriebswirtschaftslehrgang.

Ausbildungsfahrlehrer/ Ausbildungsfahrschule

Wer nun selber in seiner Fahrschule oder als Fahrlehrer in einer Ausbildungsfahrschule, Fahrlehreranwärter ausbilden möchte, muss an einem dreitägigen Einweisungsseminar teilgenommen haben.

Bürokraftschulung

Gute Bürokräfte sind wichtig für eine wirtschaftlich erfolgreiche Fahrschule. Das Anlernen von Bürokräften erfordert viel Zeit. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Bürokräften in einem eintägigen Kurs alles Wichtige rund ums Fahrschulbüro zu vermitteln.